Seite 1 von 1

Magura Hymec, Kupplung rutsch durch?

Verfasst: 31. Mai 2018 16:33
von oentz
Moin,

Wer von euch hat die Hymec an der XT verbaut und kann mir da mal weiterhelfen?

Ich habe das Ding bei OTR gekauft und nach Anleitung verbaut. Das Einstellen des Spiels ist ziemlich fummelig. Ich habe mich da mit Unterlegscheiben an den richtigen Punkt rangetastet.
Jetzt kriege ich zwar den Leerlauf wieder rein und runter schalten geht auch (hat zuvor kaum getrennt). Allerdings rutscht nun bei Vollgas die Kupplung deutlich durch. Ich habe euch mal ein paar Bilder angefügt.

Es scheint mir dass es für die Kupplung ein millimetergenaues Einstellprozedere ist. Die Frage ist also, wie kann ich den Hub des Hymec-Systems vergrößern, damit das Einstellen einfacher wird?

Die Suchfunktion im Forum hat mir leider nicht weitergeholfen und auch in den Anleitungen und Youtubevideos von Magura findet man leider keine Antwort auf die Frage.


Bild

Bild

Vielen Dank für eure Hilfe!

Re: Magura Hymec, Kupplung rutsch durch?

Verfasst: 1. Jun 2018 21:55
von Mik
Spontan, ohne die Hymec zu kenne, würde ich sagen, da sind zu viele der Scheiben drunter.

Sprich die Kupplung ist so aktuell nicht 100% eingekuppelt und rutscht bei hohem Drehmoment.

Re: Magura Hymec, Kupplung rutsch durch?

Verfasst: 3. Jun 2018 18:51
von cwimm95i
Möglicherweise auch noch Luft in der Leitung ?

Grüße Chris

Re: Magura Hymec, Kupplung rutsch durch?

Verfasst: 12. Jun 2018 12:52
von oentz
Lösung des Problems war folgendes:

Seegerring am Ausrückhebel entfernen, Ausrückhebel an der Welle um einen Zahn richtung front versetzen.
Danach wieder einbauen und Spiel mit Hymec Nehmerzylinder prüfen.

Seitdem funktioniert das Ding einwandfrei. War in der Grundstellung leider zu sehr unter Spannung. Die ganzen Scheiben werden nun nicht mehr benötigt.

Re: Magura Hymec, Kupplung rutsch durch?

Verfasst: 12. Jun 2018 15:46
von Grimmbart
Auf den Fehler hätte ich nie hingewiesen, weil ich es für selbstveständlich halte, dass eine komplett eingekuppellte Seilzugkupplung (ist sie ja unten) immer Spiel hat - haben muss.

Re: Magura Hymec, Kupplung rutsch durch?

Verfasst: 12. Jun 2018 21:19
von sd-skipper
Natürlich! :wink:

Re: Magura Hymec, Kupplung rutsch durch?

Verfasst: 31. Jul 2018 19:44
von zenodur
hey oentz, ich bin auch gerade dabei mir die zähne an der hymec auszubeißen. ich habe jetzt die Welle um einen Zahn versetzt und mit einer zusätzlichen unterlegscheibe das beste ergebnis erzielt. trotzdem bekomme ich es nicht hin, dass sich das hinterrad bei gezogener kupplung nicht mehr dreht. es scheint so, als würden ca. 1-2 mm hub fehlen. hast du da noch ein tipp?

Außerdem frage ich mich, was ich mit dieser „Griffweiteneinstellung“ soll. wenn ich die Griffweite reduziere, verringere ich auch den Hub der Hymec. D.h. ich muss die Griffweite auf maximal stellen, damit die Hymec beim auskuppeln nur noch ein bisschen schleift. das ist doch Mist und macht keinen Sinn...

Hatte es auch bei OTR bestellt. Die bewerben das Teil mit „minimalen Montageaufwand“ und „keine Änderungen am Fahrzeug notwendig“. Ich fühle mich so als würde ich ein Schweizer Uhrwerk mit einem Traktor verheiraten :?

Re: Magura Hymec, Kupplung rutsch durch?

Verfasst: 31. Jul 2018 20:50
von mfw
Motorradkupplungen trennen nie komplett. Dazu ist da viel zu wenig Platz. D.h. wenn das Ding auf dem Haupt- oder Montageständer steht und ein Gang ist drin, wird sich das Hinterrad unweigerlich anfangen zu drehen. Bei folgenden Kriterien würde ich sagen, das Ding ist fertig eingestellt:
  • du kannst bequem mit gezogener Kupplung an der Kreuzung stehen
  • es lässt sich sauber schalten, hoch wie runter
  • das Ding rutscht unter Last nicht

Re: Magura Hymec, Kupplung rutsch durch?

Verfasst: 31. Jul 2018 21:48
von zenodur
danke mfw für die antwort! das beruhigt mich schon mal enorm. Hatte als referenz nur meinen alten Bowdenzug mit deutlich mehr Hub und dieser hat daher auch komplett getrennt. Wenn die Kupplung nicht komplett trennt verschleißt diese doch auch schneller... oder ist das zu vernachlässigen?

Re: Magura Hymec, Kupplung rutsch durch?

Verfasst: 31. Jul 2018 22:05
von mfw
Ist zu vernachlässigen. Meine Bowdenzugkupplung setzt das Hinterrad auch in Bewegung.

Die Erklärung fand ich ganz gut: https://www.youtube.com/watch?v=Ghq9GL3t3uM
Mit ein bisschen aufpassen, kommt man drauf, warum das nicht 100% trennt.

Re: Magura Hymec, Kupplung rutsch durch?

Verfasst: 31. Jul 2018 22:37
von zenodur
super! Vielen Dank

Re: Magura Hymec, Kupplung rutsch durch?

Verfasst: 31. Jul 2018 23:26
von Catch22
mfw hat geschrieben:
31. Jul 2018 22:05
Ist zu vernachlässigen. Meine Bowdenzugkupplung setzt das Hinterrad auch in Bewegung.

Die Erklärung fand ich ganz gut: https://www.youtube.com/watch?v=Ghq9GL3t3uM
Mit ein bisschen aufpassen, kommt man drauf, warum das nicht 100% trennt.
Deswegen auch bei tiefen Temperaturen und/oder schwachem Akku immer im Leerlauf starten.

Re: Magura Hymec, Kupplung rutsch durch?

Verfasst: 1. Aug 2018 23:45
von Markus S.
Mir fällt auf das es in den verschiedenen Foren doch immer die gleichen Themen bezüglich des Trennungsvorgangs sind, deshalb nochmal:
eine Motorradkupplung trennt bauartbedingt nicht zu 100 Prozent!
Bei kaltem Motor, Motor aus, erster Gang eingelegt und gezogener Kupplung läßt sich gerade ein Einzylinder gar nicht bis sauschwer schieben, man spürt deutlich den Widerstand der Kompression.
Steht ein Motorrad auf Haupt- oder Montageständer mit laufendem Motor, eingelegtem Gang und gezogener Kupplung dreht das Hinterrad. Wenn ihr aber mal schaut wie leicht die Hinterradbremse das
einfangen kann, sprich ein leichtes drücken auf das Fußpedal reicht schon, dann merkt ihr das da überhaupt keine Kraft dahinter ist. Kommt bloß nicht auf die Idee da mit den Patschehändchen dazwischen
zu langen!! Es gibt Bilder im WWW von viereckigen Zeigefingern, weil diejenigen so schlau waren die Kette bei eingelegtem Gang auf dem Ständer reinigen zu wollen, ich sag es deutlich: das ist ein ganz
fieser Gedanke der da durch die Hirnwindungen gerieselt ist!
Es gibt auch Mopeds die bei kaltem Motor, eingelegtem Gang, gezogener Kupplung und dann starten einen gewaltigen Ruck nach vorne machen...das hat nicht zu bedeuten das da irgendwas defekt ist!

Gruß Markus