Seite 1 von 1

Power Commander

Verfasst: 21. Jan 2019 22:26
von Malele
Moin,
bin am überlegen mir einen Power Commander (Power Commander V von OFF-THE-ROAD) zu verbauen, meine Fragen:
- habt ihr die Map selbst Programmiert? / ging das gut?
- mit dem Ergebnis zufrieden? also mit mehr-Leistung..
-nachteile?

Es sind schon verbaut:
-K+N luftfilter
-Brisk Zündkerze
-GPR Slip on Anlage

Danke schon mal im voraus

Re: Power Commander

Verfasst: 22. Jan 2019 02:20
von Markus S.
Servus!

Ich hab den PC3 und bin auch zufrieden damit, die Map ist eine fertige von der Homepage, ich hab verschiedene getestet bis ich zufrieden war. Die XT war auch mal auf dem Prüfstand um eine Map zu schreiben, mit der war ich aber sehr unzufrieden. Den PC5 kann man auch mit Autotune anlernen, sind halt Mehrkosten, soll aber gut funktionieren. Nachteile des Power Commander sehe ich eigentlich nur darin das durch Mehrgekabels weitere eventuelle Fehlerquellen dazukommen und das er eben illegal ist.

Re: Power Commander

Verfasst: 24. Jan 2019 10:16
von der XTXrider
Moin Marcus,

ich haben auch noch nen PC3 rum liegen, der gern eingebaut werden will. Darf ich fragen, was du an Teilen verbaut hast und welche Map du dir dafür gezogen hast. Das macht das suchen vllt nachher einfacher und man muss das Rad nicht neu erfinden.

LG

Re: Power Commander

Verfasst: 24. Jan 2019 16:39
von Markus S.
Mein Setup:
LeoVince X3 mit langen eatern
DNA Stage 2
Standard Luftfiltereinsatz o. K&N Filtereinsatz
(Standard 412-515, K&N 412-515)
Schnorchel dran
O2 Optimizer
Power Commander III USB
Iridium Kerze
Co im Cockpit Wert um 5 Punkte hochgesetzt
Übersetzung 15-48

412-514
European model Akrapovic CE Approved SP series slip ons DNA Stage 2 air filter kit
412-515
European model Akrapovic SP Series open slip ons DNA Stage 2 air filter kit

Re: Power Commander

Verfasst: 28. Jan 2019 17:55
von Richard
Also wenn man einen Power Commander verbaut hat und dann sich was runter zieht ist ja totaler Quatsch!!!
Den der PC soll ja die Einspritzmenge/Zündung ja Speziell auf den Motor abgestimmt sein,der Verbaut ist um die Unterschiede Auszugleichen.
Weil orginal ist ja eine 08/15 Softwahre auf dem Steuergerät,mit dem jeder Motor dann läuft,und ziehe ich irgendwas vom Netz runter ist das der selbe Effekt somit kann ich mir der PC sparen.

Re: Power Commander

Verfasst: 28. Jan 2019 21:00
von Markus S.
Richard hat geschrieben:
28. Jan 2019 17:55
Also wenn man einen Power Commander verbaut hat und dann sich was runter zieht ist ja totaler Quatsch!!!
Den der PC soll ja die Einspritzmenge/Zündung ja Speziell auf den Motor abgestimmt sein,der Verbaut ist um die Unterschiede Auszugleichen.
Weil orginal ist ja eine 08/15 Softwahre auf dem Steuergerät,mit dem jeder Motor dann läuft,und ziehe ich irgendwas vom Netz runter ist das der selbe Effekt somit kann ich mir der PC sparen.
Ja wenn du das sagst...
Wieviel praktische Erfahrung hast du mit der Materie, wenn ich fragen darf?

Re: Power Commander

Verfasst: 29. Jan 2019 18:14
von Richard
Mit der XT jetzt nicht,aber mit meinen 2 EX R1 hatte ich auch den PC Verbaut mit Auspuff usw und Abstimmen lassen.
Man merkte zwar schon einen Unterschied,aber jetzt nicht so das ich wieder tun würde.
Wenn ein Motorrad einen schlechten Motoren Verlauf hat kann man den PC Verbauen,aber nur um Leistung raus zu holen lohnt es sich nicht!!!
Eine meiner R1 hatte ca 10 PS mehr,und hatte Luftfilter,Auspuff,Verbaut ca 1.200 Euro mit Abstimmung ist dann schon eine Ecke Geld kurz um bei der XT würde ich es nicht tun.

Re: Power Commander

Verfasst: 30. Jan 2019 12:07
von Markus S.
Richard hat geschrieben:
29. Jan 2019 18:14
Mit der XT jetzt nicht,aber mit meinen 2 EX R1 hatte ich auch den PC Verbaut mit Auspuff usw und Abstimmen lassen.
Man merkte zwar schon einen Unterschied,aber jetzt nicht so das ich wieder tun würde.
Wenn ein Motorrad einen schlechten Motoren Verlauf hat kann man den PC Verbauen,aber nur um Leistung raus zu holen lohnt es sich nicht!!!
Eine meiner R1 hatte ca 10 PS mehr,und hatte Luftfilter,Auspuff,Verbaut ca 1.200 Euro mit Abstimmung ist dann schon eine Ecke Geld kurz um bei der XT würde ich es nicht tun.
Ich gebe dir Recht und widerspreche dir gleichzeitig...10PS an einer R1 ist für die Katz, an einer XT660 aber eine ganze Menge!
Der Unterschied ist deutlich spürbar, bei einer Maschine mit 150PS+ bist du natürlich im unwesentlichen Bereich, wobei die von
dir beschriebene Ausbeute sehr dünn ist, da sollte mehr gehen. Wir haben damals mit Power Commander und Komplettanlage aus
einer CBR1000RR knapp 30PS rausgeholt und die waren deutlich (!) spürbar.
Das andere Thema mit der individuellen Software ist so eine Sache, bei mir ist es da gelandet wo ich sagen muss das die Map vom Prüfstand
eines bekannten Tuners so richtig unfahrbare Sch... ist. Was soll ich jetzt machen? Nochmal einen Haufen Geld hinlegen um eventuell wo anders
nachzubessern? Oder einfach alle verfügbaren Maps durchprobieren und mich auf mein Gespür als Zweiradmechaniker für die richtige Map verlassen?
Ich habe mich für zweiteres entschieden und bin mit meiner XT und ihrem Motorlauf so richtig glücklich.
Nach wie vor ist es ja so, das alle möglichen Motorradhersteller günstig oder gar kostenlos Maps für ihre Motorräder anbieten, die aufgespielt werden
können wenn Sporttüten usw. verbaut werden. Auch die funktionieren, genauso wie Updates die meist, unbemerkt bei Inspektionen, in der Werstatt
aufgespielt werden. Natürlich ist das Optimum die Individualisierung jedes einzelnen Geräts, aber nicht jeder hat da Bock drauf wer weiß wie oft zum
Prüfstandlauf zu rennen. Ich bin mit 0815 zufrieden, sowohl bei meiner XT wie auch bei meiner Speed Triple die einfach nur das "Haus-Mapping" für
Aftermarket Exhaust auf dem Steuergerät aufgespielt hat.

Re: Power Commander

Verfasst: 30. Jan 2019 12:19
von der XTXrider
Markus S. hat geschrieben:
24. Jan 2019 16:39
Mein Setup:
LeoVince X3 mit langen eatern
DNA Stage 2
Standard Luftfiltereinsatz o. K&N Filtereinsatz
(Standard 412-515, K&N 412-515)
Schnorchel dran
O2 Optimizer
Power Commander III USB
Iridium Kerze
Co im Cockpit Wert um 5 Punkte hochgesetzt
Übersetzung 15-48

412-514
European model Akrapovic CE Approved SP series slip ons DNA Stage 2 air filter kit
412-515
European model Akrapovic SP Series open slip ons DNA Stage 2 air filter kit
Danke :ja:

Und warum ich einen einbaue, liegt nicht daran, dass ich mehr Ps haben möchte (was natürlich ein schöner Nebeneffekt ist), sondern eine Maschiene wo der Einpot eine einigermaßen stabile Anzugskurve hat und einfach im optimalen Verhhältnis läuft.

Re: Power Commander

Verfasst: 30. Jan 2019 13:11
von Markus S.
Hab mich da vertippt... Standard 412-514 soll das da in Klammer heißen, sonst macht es kein Sinn.

Re: Power Commander

Verfasst: 30. Jan 2019 16:59
von pitts-333
meine "Z" hat nen pc , dna 1 +2 ohne schnorchel und akras verbaut , so gekauft
laut beiliegendem teststand-bericht und leistungskurve hat sie so knapp über 58 ps
kann sich also lohnen , verbrauch bei 4,5 - 6 l je nach fahrweise , konstantfahrruckeln existiert nicht mehr
war noch nen 14er ritzel verbaut , habe wieder auf 15er umgebaut , da ständig weehlies angesagt waren , geht jetzt auch noch ohne problem , aber nicht mehr bei jedem zupfer am gashahn
der motor hat bums bei jeder drehzahl
bin sehr zufrieden damit :D

Re: Power Commander

Verfasst: 30. Jan 2019 17:39
von Markus S.
Sag ich ja, bei Mopeds um 100PS und mehr mach ich (!) keinen Aufriss mehr. Meine Speedy hat 135 PS original und auch die Arrow sind ab Werk, das reicht mir, da fummel ich nicht mehr rum. Aber wenn so ein "kleines" Dingel fast 20% mehr leisten kann...da bin ich sofort bei. :biggrin:

Re: Power Commander

Verfasst: 6. Mai 2019 12:40
von Tenerefahrer
Melde mich aus gegebenem Anlass auch mal zum Thema Power Commander, auch wenn damit mit Sicherheit auch wieder die leidige Diskussion bzgl. Notwendigkeit neu entflammt.

Hab seit 13. April den Power Commander V mit O2-Optimierer in meiner XT 660 Z drin.

Davor schon verändert:
• OTR Schaumstoffluftfilter
• DNA Stage 2 Luftfiltereinlass
• Akrapovic 2in2 Endschalldämpfer
• SLS (Sekundärluftsystem) komplett entfernt
• Brisk Zündkerze

Die Z ging schon ohne Power Commander spürbar besser, daß sie ein Power Commander bekommen wird war aber da schon beschlossene Sache.
Nun war es soweit und OTR hat mir mit den Angaben der bereits durchgeführten Änderungen gleich eine Map aufgespielt.
Da man beim Power Commander mittels Kippschalter zwischen zwei speicherbaren Maps wechseln kann hab ich auch diesen verbaut. Map 1 hab ich als „Nullmap“ aufgespielt (also quasi Originaleinstellung) und Map 2 die von OTR.

Die erste Probefahrt war ein Schock, null Unterschied zwischen den beiden Maps :( Da ich das nicht glauben konnte hab ich meinen Einbau nochmal kontrolliert und festgestellt, daß der Schalter einen Kontaktfehler hatte. Ich fuhr also unabhängig von der Schalterstellung immer mit der „Nullmap“.

Fehler behoben und auf zur zweiten Probefahrt, da war dann schon mit ein deutlicher Unterschied spührbar :D

Im unteren Drehzahlbereich, so bis 3000 UpM, mehr Druck (obwohl die Z da eh schon nicht schlecht ist), kein Ruckeln, das Patschen fast komplett weg und saubere und sehr spontane Gasannahme.

Ab 3000 UpM bis 6000 ist der Unterschied zu original am Deutlichsten. Ab 4500 UpM wirkte die Z immer zäh und nicht wirklich kraftvoll, bei Überholmanövern konnte das schon lässtig sein bzw. kam da bei mir öffters der Wunsch nach Mehrleistung zum Vorschein. Und mir muß hier niemand erzählen nie in diesen Drehzahlbereich zu kommen, wer das behauptet lügt sich selbst an. In der Gegend in der ich wohne werden wir schon fast von Bergen/Pässen erschlagen und mit Sozia kann das dann schon eine zähe Angelegenheit werden.

Vor zwei Wochen hab ich dann noch den DNA Stage 3 Luftfilterdeckel von OTR nachgerüstet und mir wurde von OTR eine neue, dazu passende Map zugemailt.
Jetzt schaut die Sache nochmal ganz anders aus, die Z geht nun sehr beherzt an die Sache. Diesen Unterschied hätte ich nicht erwartet (da muß ich mich bei @pitts-333 für meine Ungläubigkeit entschuldigen, er hat das prophezeit)

Nicht verheimlichen möchte ich, daß sich die Geräuschkulisse mit dem DNA Stage 3 Luftfilterdeckel deutlich ändert. Wenn man „normal“ dahinrollt und/oder nur dezent Beschleunigt ist kaum ein Unterschied zu vorher. Wenn man aber den Gasgriff beherzt dreht ist dies mit einem tiefen, sonoren Grollen verbunden.

Ende Juni hab ich einen Termin zur Abstimmung auf dem Prüfsand, die Map von OTR ist nicht schlecht aber ich denke nur am Prüfstand ist eine wirklich saubere Abstimmung zu erreichen.
Bin schon neugierig auf die Abstimmung am Prüfstand, werde über das Ergebnis berichten.