Erfahrungen Motorradanhänger

Rund um die XT 660 X, R & Z
Nachricht
Autor
Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 813
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#46 Beitrag von Grimmbart » 31. Jan 2018 08:25

Ich hab ja selber eienn Humbaur, deswegen...

Wobei der andere schon sehr stabil ausgeführt ist. V-Deichsel mit zusätlichem Rohr in der Mitte, der Unterzug unter der Achse - oder ist das eine Blattfeder (die auch milionenfach ihren Dienst tut)
Nimm, den von den beiden, wo dir der Händler sympatischer ist. Wobei du beim Humbaur auch noch Bordwände dazu bekommst, etc...
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

ude
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 109
Registriert: 9. Jul 2013 13:18
Typ: Z

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#47 Beitrag von ude » 31. Jan 2018 08:27

FInde heraus, welche Achse verbaut ist. Das ist entscheidend für das Fahrverhalten.
Der Syland hat eine V-Deichsel und eine Seitenreeling, damit mehr Verzurrmöglichkeiten. Gut.
Der Humbaur nur 4-Kant Deichsel und Blechkantung, nur 4 Verzurrösen. Gefällt mir nicht.
Ansonsten haben beide 13Zoll Reifen,15mm Bodenplatte und die sonst üblichen Details.
Denk an die Stützen für Hinten!
Tot ziens, der Uli
Benutzerfreundlichkeit durch Dialog: Alle Dateien nicht löschen. [ja/nein]

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 813
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#48 Beitrag von Grimmbart » 31. Jan 2018 08:32

ude hat geschrieben:
31. Jan 2018 08:27
Denk an die Stützen für Hinten!
Halte ich überflüssig, da man einen ungebremsten Hänger sinnvollerweise nur angekuppelt belädt. Auch mit Keilen kann der nach vorne weg, wenn man mit Schwung raufwill. Und wen sie oben sind, haut man sich immer an.
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

ude
Integralhelmträger
Integralhelmträger
Beiträge: 109
Registriert: 9. Jul 2013 13:18
Typ: Z

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#49 Beitrag von ude » 1. Feb 2018 08:41

Wenn du die AHK beim Beladen mit 200KG entlasten willst, bitte :biggrin:
Ich vertraue der Anhängerklemmung an der AHK diese Belastung nicht.
Tot ziens, der Uli
Benutzerfreundlichkeit durch Dialog: Alle Dateien nicht löschen. [ja/nein]

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 813
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#50 Beitrag von Grimmbart » 1. Feb 2018 08:57

Habe in den letzten 20 Jahren schon unzählige Male Anhänger beladen und dieses Problem noch nie gehabt. Erzähl das mal den tausenden Handwerkern, die täglich ihre Anhänger an den Sprintern hinten beladen. Die werden dich sehr fragend anschaun.
Aber natürlich kannst du das so machen - notwendig ist es nicht. Was meinst du, wie sehr ein voll beladener Anhänger auf derAB an der AHK zerrt - in alle Richtungen.
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

Vergaser
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 52
Registriert: 7. Okt 2016 17:49
Typ: R
Details: April 2008

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#51 Beitrag von Vergaser » 5. Feb 2018 17:55

Hallo zusammen, habe mir heute diesen Hänger gekauft: Motorrad Anhänger Humbaur HM 752212 mit 100 km/h Zulassung.

Der Hänger ist aber "abgelastet" auf 462kg. Ich möchte den Hänger jedoch mit meinen beiden XT's beladen. Wie kann ich den Hänger wieder auf die ursprünglich 750kg auflasten? Ich will ihn morgen beim Landratsamt zulassen. Brauche ich da "nur die normalen" Papiere oder muss ich mit dem Hänger zum TÜV?
--
Gruß Vergaser

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 813
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#52 Beitrag von Grimmbart » 5. Feb 2018 18:08

Ich glsub, da musst du vorher zum TÜV.

Wie schwer darf er sein, damit du ihn mit deinem Fahrzeug mit 100 fahren darfst? D.h. Wie hoch ist die Leermasse des Zugfahrzeugs. Davon dann 0,3 = ZGM des Anhängers, wenn 100 erlaubt sein soll. Oder soll gar nimmer mit 100 laufen?
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

Vergaser
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 52
Registriert: 7. Okt 2016 17:49
Typ: R
Details: April 2008

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#53 Beitrag von Vergaser » 5. Feb 2018 20:19

Ich habe ein Mercedes E-Klasse T-Modell, das wiegt ca. 1850kg. Das reicht nicht, ist aber nicht schlimm, da der Hänger eh viel außerhalb von Deutschland bewegt wird und in Frankreich und Spanien das Problem nicht so ausgeprägt ist wie in Deutschland.

Ich habe heute noch mit dem TÜV und der Versicherung telefoniert und die wussten beide nicht so richtig was zu tun ist. :? Muss der Hänger jetzt neu abgenommen werden?

Also 80km/h reicht mir. Hat heute mit ~105km/h auf der Autobahn aber schon Spaß gemacht.
--
Gruß Vergaser

Vergaser
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 52
Registriert: 7. Okt 2016 17:49
Typ: R
Details: April 2008

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#54 Beitrag von Vergaser » 6. Feb 2018 13:42

Du hast recht Grimmbart,

und das obwohl ich gestern Abend noch mit dem TÜV und heute morgen mit dem Landratsamt telefoniert habe. Der TÜV sagte landratsamt und das landratsamt hat das bestätigt.

Das Ende vom Lied heute morgen war, dass ich zum TÜV musste, der die Reifen auf Gewichtsindex prüfte und mir die technischen Daten ausgedruckt und bestätigt hat, mit denen ich morgen erneut zur Zulassung gehen kann. Technische Änderungen am Hänger gab es keine. Der Spaß kostet 32,- Ocken. :(

Habe noch die 100'er Zulassung behalten, aber das ziehende Fahrzeug muß 2,5t wiegen und die Lebensdauer der Reifen ist auch auf 6 Jahre begrenzt.
--
Gruß Vergaser

TS-Treiber
ECU-Auswechsler
ECU-Auswechsler
Beiträge: 213
Registriert: 5. Feb 2015 20:27
Typ: Z
Details: ohne ABS; Bj 2015
Wohnort: SBK

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#55 Beitrag von TS-Treiber » 6. Feb 2018 14:12

Mein TÜVer erklärte mir dann noch, wenn die Reifen älter als sechs Jahre sind, darf man nur noch die 80km/h fahren, darf aber das 100er Schild dran lassen. :wink:
Gruß Roland

Gott gab mir zwei Füße, einen zum Schalten und einen zum Bremsen! (Lucien Paul TTT 2017)

Grimmbart
Inventar
Inventar
Beiträge: 813
Registriert: 6. Nov 2016 20:27
Typ: R
Details: 08
Wohnort: Da unten irgendwo

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#56 Beitrag von Grimmbart » 6. Feb 2018 14:19

Der Aufkleber darf immer dran bleiben. Auch wenn die Leermasse des Zugfahrzeugs - in diesem Fall hier - unter 2500 Kilo ist. Dennoch darf man dann nicht schneller als 80 fahren. Theoretisch...
Viele Grüße
Peter

Mach mit!
XT-Challenge http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17690
XT-Challenge - der Aufkleber http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=17848
XT-Challenge - Herausforderung angenommen: http://xt-660.de/viewtopic.php?f=5&t=18064

Vergaser
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 52
Registriert: 7. Okt 2016 17:49
Typ: R
Details: April 2008

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#57 Beitrag von Vergaser » 6. Feb 2018 21:43

TS-Treiber hat geschrieben:
6. Feb 2018 14:12
Mein TÜVer erklärte mir dann noch, wenn die Reifen älter als sechs Jahre sind, darf man nur noch die 80km/h fahren, darf aber das 100er Schild dran lassen. :wink:
Exakt so wurde es mir auch gesagt.
--
Gruß Vergaser

Vergaser
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 52
Registriert: 7. Okt 2016 17:49
Typ: R
Details: April 2008

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#58 Beitrag von Vergaser » 6. Feb 2018 21:49

Grimmbart hat geschrieben:
6. Feb 2018 14:19
Der Aufkleber darf immer dran bleiben. Auch wenn die Leermasse des Zugfahrzeugs - in diesem Fall hier - unter 2500 Kilo ist. Dennoch darf man dann nicht schneller als 80 fahren. Theoretisch...
Bin heute mit dem Hänger ca. 150km - ohne Ladung - gefahren und das Ding liegt wie ein Brett auf der Straße. Echt geil. Bin gespannt wie es sich mit den beiden XT's anfühlt. :P

Wie sieht das denn mit dem speed in anderen EU Ländern aus?
--
Gruß Vergaser

Vergaser
Laternenparker
Laternenparker
Beiträge: 52
Registriert: 7. Okt 2016 17:49
Typ: R
Details: April 2008

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#59 Beitrag von Vergaser » 6. Feb 2018 21:54

So, die Frage mit der Geschwindigkeit kann ich gleich selbst beantworten:
http://www.kuhnert-anhaenger.de/tempoeuropa.html
--
Gruß Vergaser

pitts-333
Schönwetterfahrer
Schönwetterfahrer
Beiträge: 332
Registriert: 30. Sep 2017 20:55
Typ: Z
Details: 2008
Wohnort: troisdorf

Re: Erfahrungen Motorradanhänger

#60 Beitrag von pitts-333 » 6. Feb 2018 22:20

Vergaser hat geschrieben:
6. Feb 2018 21:54
So, die Frage mit der Geschwindigkeit kann ich gleich selbst beantworten:
http://www.kuhnert-anhaenger.de/tempoeuropa.html
vielleicht die anderen auch ? gääähn , langweiliger gehts nimmer !
und geil ........mit nem hänger 150 !!! tolle nummer ! ein echter held ! so könner sehe ich in meinem job jede woche , .......
ich bin der , der die Hand nicht zum Grüßen hebt :boese: :mop:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]